--Lampe anschließen leicht gemacht
Lampe anschließen leicht gemacht2020-03-06T09:38:23+01:00

Lampe richtig anschließen – Was bedeutet N, L und PE?

Ein Lampe anschließen mit Phase, Nullleiter, Schutzleiter ist nicht schwer

3-Phasige Stromkabel mit WAGO-Klemmen ragen aus Wandöffnung

Du hast dir eine neue Lampe gekauft und weißt nicht wie du die alte Lampe demontieren, sowie die neue Lampe anschließen sollst? Mit unserer Anleitung gelingt dir das Anschließen sicher und schnell. 

Vorbereitungen zum Anschließen der Lampe

Bei dir sollten 3 Kabel aus der Wand heraushängen. Das blaue, oder manchmal auch graue Kabel, steht für den Nullleiter (oftmals als N abgekürzt). Die Funktion des Nullleiters ist es den überschüssigen Strom von der Lampe wieder zurück zu leiten. Das Gegenstück dazu ist das schwarze bzw. braune Kabel. Die sogenannte Phase (auch als L abgekürzt) dient dazu, den Strom in die Lampe zu leiten. Außerdem gibt es den Schutzleiter (PE), der für eure Sicherheit verantwortlich ist. Er schützt euch davor einen Stromschlag zu erhalten. Der Schutzleiter ist in der Regel stromlos. Gelangt an diesen eine elektrische Spannung z.B. durch einen Defekt eurer alten Lampe, so wird der Fehlerstromschutzschalter (FI-Schalter) ausgelöst. Durch den FI-Schalter wird die Stromzufuhr unterbrochen. Gleichzeitig wird der Fehlstrom abgeleitet. Ohne einen Schutzleiter würde das Gehäuse der Lampe den Strom speichern und sich bei Kontakt an dir entladen. Die Farbe des Kabels ist grün gelb oder auch rot. Bei Altbauten kann es sein das ihr nur 2 Kabel vorfindet. Den Schutzleiter und die Phase, in diesem Fall kannst du nur die beiden Kabel anschließen.

Anleitung zum Anschließen einer Lampe

  1. Bevor du anfängst wild die Drähte zu verbinden, solltest du zunächst am Sicherungskasten den Stromkreis ausschalten (Durch Betätigen / Herunterdrücken der Sicherung), damit ihr keine tödlichen Stromschläge bekommt – Safety First!!! 
  2. Um sicher zu gehen, dass kein Strom mehr auf der Leitung ist, solltest du mit einem Phasenprüfer dies überprüfen.
  3. Nun kontrollierst du, ob zu deiner Lampe eine Lüsterklemme oder WAGO Klemme mitgeliefert wurde oder vielleicht an der abmontierten Lampe noch eine zu finden ist. Wenn nicht kannst du diese im Baumarkt kaufen. Sie sind das Verbindungsstück zwischen den Kabeln aus der Wand und denen aus der Lampe
  4. Bei der Verbindung der Kabel gilt als Merkhinweis: Farbe zu Farbe. Du beginnst mit dem gelb-grünen Schutzleiter.
  5. Anschließend verbindet ihr den grauen bzw. blauen Nullleiter.
  6. Das schwarze bzw. braune Phasenkabel wird zum Schluss mit der Lüsterklemme oder WAGO Klemme verbunden.
  7. Nun müsst ihr die Lampe nur noch an der Wand befestigen und am Sicherungskasten den Stromkreis wieder einschalten.
  8. Testet die Funktionalität deiner Lampe indem du den Lichtschalter benötigt, wenn diese leuchtet und die Sicherung nicht heraus springt hast du alles richtig gemacht

Wenn bei dir nur 2 Kabel vorhanden sind, schließt du zuerst den Schutzleiter an und anschließend die Phase.

Lampe abmontieren

Bei der Demontage der Lampe gilt im Prinzip die umgekehrte Reihenfolge. Du schaltest den Stromkreis ab und trennst nun zuerst das schwarze Phasen-Kabel, dann das graue Nullleiter-Kabel und am Ende das gelb-grüne Schutzleiter-Kabel. Die Kabel löst du an der Lüsterklemme, indem du mit einem Schraubenzieher die Befestigungsschrauben lockerst und die Kabel löst. Solltest du die moderneren WAGO Klemmen verwenden, kannst du die Kabel nach der Öffnung der Arretierung einfach herausziehen.